de

Widerrufsbelehrung

 

Verbraucher haben für den Fall, dass der Vertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen wurde, das folgende


Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen 30 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns per E-Mail an hello@inaska-swimwear.com über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Für die Retour drucke bitte deine Bestellübersicht oder deine Rechnung aus, die du jeweils per Email erhalten hast und lege diese deiner Retour bei. Bitte vermerke neben den Retour-Artikeln den jeweiligen Retour-Grund (1=zu klein, 2=zu groß, 3=Farbe gefällt nicht, 4=Design gefällt nicht, 5=Passform gefällt nicht, 6=Qualität gefällt nicht, 7=Defekter Artikel, 8=Falscher Artikel). Achte bitte auf die Rückgabefrist von max. 30 Tagen. Adresse für die Rücksendung ist: H.S. FASHION Logistics GmbH, Fuggerstraße 20, 49479 Ibbenbüren. Nachdem wir die Retour auf einwandfreie Qualität geprüft haben, erhälst du dein Geld von uns auf gleichem Zahlungsweg zurück, den du bei deiner Bestellung genutzt hast. Dies kann mindestens 7-21 Tage dauern, bitte habe ein wenig Geduld. Bitte achte auf eine absolut saubere und einwandfreie Ware. Artikel mit Deospuren können wir nicht rückerstatten. Der Artikel wäre unverkäuflich, was ärgerlich für uns und für euch wäre. Achte also bereits beim Anprobieren auf deofreie Achseln.



Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 30 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


 

WIDERRUFSRECHT für Bestellungen außerhalb der EU

 

Abweichend vom Widerrufsrecht für EU-Bestellungen, gilt für Kunden aus dem Nicht-EU-Ausland, dass der Kunde die direkten Kosten der Warenrücksendung zu tragen hat.


 

Rücksendung aus der Schweiz (Ausländische Rückwaren)

 

Das sind Waren, die aus dem Ausland in die Schweiz eingeführt worden sind und vom Empfänger unverändert wieder zurückgeschickt werden. Reiner Gebrauch gilt nicht als Veränderung. Bei der Ausfuhrveranlagung kann die Rückerstattung der Einfuhrzölle beantragt werden. Eine Rückerstattung der Einfuhrzölle kommt nur in Frage, wenn die Waren dem Versender im Ausland innerhalb von drei Jahren wegen

 

  • Annahmeverweigerung,
  • Rückgängigmachung des Vertrags oder
  • wegen Unverkäuflichkeit infolge eines Mangels oder einer Beschädigung

 

zurückgesandt werden. Sie können auch auf seinen Wunsch und in seinem Auftrag an einen Dritten gehen.

Sind die Waren in der Schweiz verändert worden, wird die Rückerstattung der Einfuhrzölle nur bewilligt, wenn bei ihrer Verarbeitung in der Schweiz ein Mangel aufgetreten ist. Für Produkte, die aufgrund der aktuellen Gesetzgebung (öffentliche Gesundheit, Sicherheitsvorschriften, usw.) nicht in den Markt verbracht werden können, kann bei einer Wiederausfuhr ebenfalls ein Rückerstattungsanspruch geltend gemacht werden. Die Rückerstattung müssen Sie in der Ausfuhranmeldung beantragen. Für die Rückerstattung der Einfuhrabgaben wegen der Wiederausfuhr beachten Sie bitte das Formular 18.86.